Willkommen auf der Seite von Hygiene-Hessen.de.

Mein Name ist Michel Greulich, ich bin Fachwirt für Hygienemanagement (TÜV) und seit über 30 Jahren Veranstaltungsleiter.

Hygiene-Hessen.de erstellt individuelle Hygiene- und Lüftungskonzepte für Gastronomie, Einzelhandel, Büros, öffentliche Einrichtungen Veranstaltungen und Konferenzen, indoor und outdoor zur Verhinderung der Verbreitung des SARS-CoV-2, Coronavirus.

Die Konzepte berücksichtigen immer die Auslegungshinweise der Corona Kontakt und Betriebsbeschränkungsverordnung (CoKoBeV oder CKBV)) der Landesregierung in der aktuellen Version, die Arbeitsschutzregeln sowie die Anordnungen und Auslegungshinweise der lokalen Gesundheits- und Ordnungsämter

Individuelle Hygiene Konzepte für Ihr Unternehmen

Eine umfassende Hygiene und der Schutz vor Ansteckung werden in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens immer wichtiger. In Betrieben, der Produktion, in der Gastronomie, im Handel, in Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen sind nach Ausbruch der Corona Pandemie und dem wachsenden Bewusstsein für die Bedeutung eines hygienischen, virenfreien und gut belüfteten Umfelds neue, sichere Konzepte gefragt. Ihre Hygiene Experten von hygiene-hessen.de beraten sie zu allen Fragen in puncto Hygiene und setzen die Anforderungen in ein individuelles und praktikables Konzept um. Profitieren sie von einer Hygiene Roadmap, die alle Punkte einbezieht und die hilft, Planungssicherheit für zukünftige Herausforderungen herzustellen. Rücken Sie den Gesundheitsschutz Ihrer Kunden und Mitarbeiter in den Vordergrund.

Mit einem individuellen Hygienekonzept schaffen Sie auf allen Seiten Vertrauen und Motivation. Voraussichtlich brauchen Sie ein Hygienekonzept auch nach Abklingen der Corona Pandemie. Denn COVID 19 hat die Wahrnehmung für die Notwendigkeit durchdachter Hygienekonzepte für Handel, Gastronomie , öffentliche Einrichtungen und jede kleine oder große Veranstaltung geschärft. Heute erwarten sowohl die Behörden als auch die Kunden von Unternehmen, Organisationen, Institutionen und Veranstaltern, dass sie mit adäquaten Hygienekonzepten vor der Ansteckung mit infektiösen Viren und Keimen schützen.

Bekämpfung von Viren in Aerosolen

Grundsätzlich gibt es zwei Varianten zur Bekämpfung von Viren in Aerosolen, die Verwendung von hochwirksamen UVC Lampen oder der Einsatz von Luftfiltersystemen, die mit HEPA Filtern der Klasse H 14 ausgestattet sind.
HEPA Schwebstofffilter der Klasse H 14, geprüft nach DIN EN 1822, werden unter anderem im medizinischen Bereich wie Intensivstationen und Laboren sowie in Reinräumen eingesetzt.
UVC- Licht (=UV-Strahlung geringer Wellenlänge) basierte Desinfektionsanlagen werden bereits seit Jahrzehnten für das Desinfizieren in ausgewählten Bereichen angewandt, wie zum Beispiel bei der Aufbereitung von Trinkwasser, in der lebensmittelverarbeitenden Industrie oder bei der Desinfektion von OP-Bereichen und Patientenstationen in Krankenhäusern.
Mit beiden Methoden kann eine Verminderung der Virenkonzentration in der Luft von bis zu 99,995% erreicht werden, beide sind wirksam gegen Sars-CoV-2, Coronavirus.
Dennoch ersetzten ein Hygiene- oder Lüftungskonzept und die Ausstattung mit Aerosol Desinfektionsgeräten weder einen selbstverantwortlichen Umgang mit der jeweiligen Situation, noch die Beachtung der allgemein geltenden AHA Regeln.
Die Bandbreite geeigneter Geräte reicht bis zu Einzelflächen von ca. 300m². Für größere Flächen, oder bei vielen Räumen erstellen wir Sonderkonzepte, bei denen wir mit mehreren Komponenten arbeiten, um optimale Synergieeffekte bei möglichst niedrigen Kosten zu erreichen.
Es gibt beide Systeme auch in mobilen Varianten, die von Gruppen oder in abwechselnden Räumen genutzt werden können.

Mit Hygiene-Hessen.de holen sie einen Experten für Hygiene Konzepte mit an Bord, der sich mit allen aktuellen Vorgaben der Ordnungs- und Gesundheitsämter auskennt, stets auf dem neuesten Stand der Technik und der Möglichkeiten ist und ein auf Ihren Bedarf zugeschnittenes Hygienekonzept erarbeitet, umsetzt und verantwortet.

Wir setzen die moderne Form der berührungslosen Desinfizierung in den Regionen Frankfurt am Main, Rhein-Main, Offenbach und Taunus um. Auch Institutionen und Betriebe im Kreis Bergstraße und anderen Regionen von Hessen bauen auf unsere Hygienekonzepte und Lüftungskonzepte und unsere Technik.

Hygiene- und Lüftungskonzepte für Schulen, Kitas und öffentliche Einrichtungen

Während des ersten Lockdowns haben wir alle erlebt, wie unglaublich wichtig die Aufrechterhaltung des Schulbetriebs und der öffentlichen Einrichtungen für jede Familie ist.

Daher haben wir uns speziell hierüber dezidierte Gedanken gemacht, um für Kinder, Lehrer und allen Angestellten und Besucher öffentlicher Einrichtungen ein möglichst gefahrloses Umfeld zu schaffen.

Wir haben spezielle Lüftungsrechner, eine Palette von mobilen Aerosol- Desinfektionsgeräten auf HEPA 14 Filter Basis für Raumgrößen von 25m² bis hin zu 300m² und eine breite Palette technischer und organisatorischer Lösungen. Jederzeit stehen wir für einen Beratungstermin- mit oder ohne- Vorführgeräte zu Verfügung.

Natürlich stellen wir nicht nur die Geräte auf, sondern führen ausführliche Einweisungen, regelmäßige Wartungen mit Filter- bzw. Lampenwechsel durch geschultes Personal durch, sowie Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten.
Wir bieten das turnusmäßig als Full-Service an.

Klar bewiesen ist, dass ein alleiniges Lüften nicht ausreichend ist, erst recht nicht im Herbst und Winter.

Um zu vermeiden, dass weiterhin, bzw. wieder Maskenpflicht im Unterricht herrscht, oder dass die Klassen wieder geteilt und zwischen Präsenz- und Onlineunterricht abgewechselt werden muss sind wirksame mobile Filtersysteme zur Desinfektion der Luft in den Klassenräumen die einzig schnell verfügbare und sinnvolle Lösung. Es bedarf keinerlei Bauplanungen oder Umbaumaßnahmen, lediglich eine Steckdose pro Klassenzimmer.

Wir bieten neben der Lieferung , Installation und Programmierung natürlich auch die regelmäßige Wartung und Inspektion der Geräte , sowie den Ersatz durch Tauschgeräte im Fall eines Defekts an.

Hierdurch entsteht auf Seite der Schule, bzw. der Kita keinerlei zusätzlicher Arbeitaufwand, Zeitaufwand oder Schulungsbedarf.

Aktuell liegen unsere Lieferzeiten bis zur Aufstellung der Geräte bei Großbestellungen im Schnitt bei ca. 6 Wochen, kleinere Mengen haben wir auf Lager.

Jetzt anrufen & beraten lassen!

Fünf-Jahres-Programm für Lüftungsanlagen an Frankfurter Grundschulen

Journal Frankfurt, 21. Juli 2021, 12.33 Uhr

Festgelegt ist dagegen bereits, wie es nach den Ferien in den hessischen Schulen weitergehen soll. Kultusminister Alexander Lorz (CDU) hatte vergangene Woche einen Plan für den Schulbeginn nach den Ferien – inklusive zweiwöchiger Übergangsphase mit mehr Tests und Maskenpflicht während des Unterrichts – vorgestellt. Dabei machte Lorz auch darauf aufmerksam, dass Lüften in den Klassenräumen weiterhin besonders wichtig sei und verwies auf die noch verfügbaren 40 Millionen Euro an Landesmitteln, von denen beispielsweise Luftfilteranlagen gekauft werden könnten.

In Frankfurt ist dieses Thema bereits seit längerem im Gespräch. Vergangene Woche teilte die SPD-Fraktion im Römer mit, das Konzept für die Ausstattung der Schulen nehme Fahrt auf. Besonders Grundschulen sollen demnach priorisiert werden. Wie die Hessenschau am Dienstag berichtete, teilte Bildungsdezernentin Sylvia Weber (SPD) am Rande einer Pressekonferenz nun mit, alle 150 Grundschulen in Frankfurt sollten eine sogenannte raumtechnische Anlage bekommen. Dafür werde derzeit ein entsprechendes Programm vorbereitet, mit dem alle Grundschulen in den kommenden fünf Jahren ausgestattet werden sollen. 80 Prozent der Kosten können dabei vonseiten des Bundes übernommen werden. Die Anträge für die Frankfurter Schulen sollen schrittweise gestellt werden, sagte Weber der Hessenschau.

Hygiene- und Lüftungskonzepte für den Einzelhandel

Ladengeschäfte, Shops und Kaufhäuser benötigen eine hohe Besucherfrequenz. Die Notwendigkeit für ein effektives Hygienekonzept in solch einem Umfeld ist offensichtlich. In einem Ladengeschäft halten sich neben Mitarbeitern ständig Kunden auf, deren Wohnort und deren sonstiges Verhalten dem Verkaufspersonal verständlicherweise unbekannt ist. Damit geht ein erhöhtes Risiko für die Verbreitung von Infektionen einher.

Auch im Einzelhandel ist daher ein Hygienekonzept gefragt, mit dem sich eine umfassende Vorkehrung zum Schutz von Personal und Kunden herstellen lässt. Hierbei ist zu beachten, dass ältere Kunden nicht selten überdurchschnittlich vertreten sind. Die ältere Kundschaft kann oder will sich nicht mit Online-Bestellungen behelfen. Dadurch ist eine Nähe der Kunden untereinander und zum Verkaufspersonal gegeben, die sich kaum vermeiden lässt.

Daher sollte im Einzelhandel neben dem obligatorischen Tragen von Mund- Nasenschutz und der Aufstellung von Desinfektionsmitteln ein gutes Hygiene- und Lüftungskonzept die Regel sein. Hierbei können HEPA 14 Schwebstofffilter oder Desinfektionsgeräte auf UVC Basis zum Einsatz kommen.

Hygienekonzepte für das Büro

Seit einigen Jahren sind Einzelbüros in vielen Unternehmen kaum noch vorhanden. Der Trend zur Teamarbeit, Großraumbüros, Coworking spaces, und neue Konzepte wie agiles Projektmanagement führen oft freie und feste Mitarbeiter aus unterschiedlichen Abteilungen zusammen. Seit Ausbruch der Corona Pandemie haben viele Unternehmen mit einer Verlagerung von Tätigkeiten in Mobile Office oder Home Office reagiert. Doch nicht alle Arbeiten lassen sich per Telearbeit und Videokonferenz erledigen. Wie in vielen Dienstleistungsberufen ist man auch in Büros auf ein Stammpersonal angewiesen, dass sich vor Ort mit Leitern und Verantwortlichen abstimmen muss. Daher sind Hygienekonzepte und Lüftungskonzepte auch für Büro-Umfelder unabdingbar.

Wie sieht ein Hygienekonzept für das Büro aus? Dies hängt von der Größe des Büros, der Zahl der Mitarbeiter und der installierten Lüftung oder Klimatisierung ab. Viele Maßnahmen lassen sich zusätzlich zu Spendern mit Desinfektionsmitteln, Mitarbeiterschulungen und Hygieneregeln umsetzen. Bei jedem Hygiene Konzept wird auch darauf geachtet, dass bei einer Mischdurchlüftung durch Kippfensteröffnung, Stoßlüftung in Verbund mit dem Einsatz einer Lüftungsanlage oder Klimaanlage ein ausreichender Luftaustausch gewährleistet ist und dass ergänzend durch Aerosoldesinfektion die Virenkonzentration in der Luft unbedenklich bleibt.
Hygiene-Hessen.de zeigt ihnen gerne auf, wie sie mit einem Hygiene- und Lüftungskonzept effektiv etwas für die Bekämpfung von Infektionskrankheiten tun. Schaffen Sie in ihrem Unternehmen eine sichere und leistungsfähige Umgebung.

Hygiene- und Lüftungskonzepte für die Gastronomie

Die Gastronomie zählt zu den Branchen, die am stärksten von Covid 19 betroffen sind. Daher hat sich hier das Verständnis für Hygiene Konzepte und für hygieneverbessernde Maßnahmen schnell entwickelt. Durch die Aufstellung von Spendern mit Desinfektionsmitteln und die Einführung von Regeln für Personal und Gäste, sowie Abstandsregeln und  Kapazitätsbegrenzungen wurden erste Schritte unternommen, um der Verbreitung von Viren und Bakterien einen Riegel vorzuschieben.
Mit Beginn der kalten Jahreszeit wird der aktuell wichtigste Baustein aber ein ganz individuelles Hygiene- und Lüftungskonzept. Nur so lassen sich Aerosole schnell und ausreichend desinfizieren und reduzieren, so dass von ihnen keine Gefahr mehr für eine Infektion ausgeht. Aus 25jähriger Erfahrung mit vielen Betrieben im Rhein-Main-Taunus Gebiet, kennen wir die Anforderungen in der Gastronomie mit ihren vielseitigen Betriebsabläufen. Wir achten bei unseren Vorschlägen auf Effizienz, wirtschaftliche Umsetzbarkeit und nicht zuletzt auf eine, auch in der Praxis, umsetzbare Lösung

Selbstverständlich beachten wir hierbei jederzeit die aktuellen amtlichen und lokalen Auflagen und Vorgaben.

Hygiene- und Lüftungskonzepte für Veranstaltungen, Messen und Tagungen

Die Corona Pandemie war ein unerwarteter Schlag für die gesamte Veranstaltungsbranche. Konzerte, Messen, Sportveranstaltungen, Straßenfeste, Ausstellungen und tausende anderer Events fielen aus und ließen sich aufgrund der durch Covid 19 verursachten Auflagen und Verbote nicht mehr durchführen. Unsere Unterstützung mit einem fundierten Hygienekonzept kann dazu beitragen, dass sich ihre Veranstaltung gegebenenfalls unter veränderten Bedingungen durchführen lässt.

Sicher werden durch Infektionen ausgelöste Gesundheitsgefahren in Zukunft noch wachsamer von Behörden und Besuchern wahrgenommen werden.

Für Veranstalter bedeutet dies, dass auch bei eingedämmten Infektionszahlen, Veranstaltungen gefährdet sein können und von Ordnungsbehörden möglicherweise nicht mehr genehmigt werden.

Wir erstellen ihnen ein absolut schlüssiges und effektives Hygienekonzept, das wir auch gerne, gemeinsam mit Ihnen, mit den Behörden abstimmen. Die Mitarbeiter von Hygiene-Hessen.de betreuen in verschiedenen Funktionen seit mehr als zwei Jahrzehnten große und kleine nationale und internationale Veranstaltungen.

Unsere Angebotspalette umfasst

  • Hygienekonzepte

  • Lüftungskonzepte

  • Ausstattung mit HEPA 14 Anlagen oder UVC Anlagen zur Aerosoldesinfektion

  • Bedarfsermittlung

  • Raumberechnungen in Abhängigkeit zu vorhandenen Lüftungen

  • Erfassung der Luftströme

  • Berechnung der Besucherkapazitäten

  • Erstellung von CAD Plänen mit Aufbau/ Bestuhlungsplänen

  • Personalschulungen

  • Ergänzende Reinigungspläne

  • Kommunikation mit den zuständigen Ordnungs- und Gesundheitsämtern

  • Regelmäßige Überprüfung vor Ort mit Analyse und Nachbereitung

Referenz- Beratungsprojekte

  • Beratend bei der ersten Outdoor Veranstaltung in Frankfurt am Main mit über 500 Personen (Weseler Werft, 24.07.bis 9.08.2020).
  • Beratend bei der Umsetzung der drei Frankfurter Kultursommergärten, gefördert von der Stadt Frankfurt (August  bis Dezember 2020).
  • Erstellung Hygienekonzept und technische Ausstattung „Copper Room“ (Eventlocation in der „Welle“ Frankfurt, ab September 2020).
  • Erstellung Hygienekonzept „Winterzauber am Eisernen Steg“ (Mainterrassen Frankfurt, November und Dezember 2020).
  • Erstellung Hygienekonzept „Weihnachtliche Bergerstraße“ (Untere Bergerstraße Frankfurt, 20.11. bis 22.12.2020).
  • Erstellung Hygienekonzept und technische Ausstattung “Hairlounge La Coupe” (Bad Homburg).

Kontakt

Hygiene-Hessen.de
by Greulich & Klausner GbR
Konrad-Adenauer-Allee 21
61118 Bad Vilbel

Telefon: +49 173 – 3225 114
Mail: info@hygiene-hessen.de

    Ich interessiere mich für:
    HygienekonzeptLüftungskonzeptAllgemeine BeratungAerosoldesinfektion